MGC Rot-Weiß Wanne-Eickel

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Saison 2017 Minigolfpower im FunPark !

Minigolfpower im FunPark !

Drucken

Am Wochenende des 6. und 7. Mai 2017 führte der MGC Wanne-Eickel die Westdeutschen Kombimeisterschaften im Minigolf auf seiner Anlage im FunPark Eickel durch. Bei sonnigem Wetter kämpften 115 Spieler um Meisterschaftsehren in der Einzel- und der Mannschaftswertung.  

Zudem wurde um die Vergabe der Startplätze für die Deutsche Meisterschaft im bayerischen Murnau gespielt. Die Veranstaltung wurde an beiden Tagen von Zuschauern gut angenommen. Diese nutzten die Gelegenheit die Minigolfer in Aktion zu sehen wie sie mit Konzentration, Präzision und der richtigen Geschwindigkeit die Bälle, sowohl auf den Betonbahnen als auch auf der Eternitanlage, durch die Hindernisse Richtung Endloch spielten.

In der Damenklasse starteten drei Spielerinnen des MGC Wanne-Eickel. Susanne Niepel errang hier den 2. Platz, Lea Reitemeier konnte mit einem Schlag Vorsprung den 5. Platz vor Jacqueline Niepel erreichen. Bei den Seniorinnen II erspielte sich Bärbel Senke Rang 5: In der Kategorie Seniorinnen I war keine MGC-Spielerin am Start.

In der Herrenklasse starteten für den MGC Wanne Christian Hellmann, Nick-Manuel Eberle, Michael Reitemeier, Roland Domnik und Tobias Peschke. In den Kampf um die vorderen Plätze konnten sie leider nicht eingreifen obwohl sie mit ansprechenden Leistungen an beiden Spieltagen zu gefallen wußten. In der Klasse Senioren I griffen Uwe Müller und Peter Iffland für den MGC zum Schläger konnten sich aber nicht in die vorderen Plätze spielen. Der MGC'ler Jürgen Praedel errang in der Kategorie Senioren II den 6.Platz, Herbert Otto und Joachim Garden (beide MGC Rot-Weiß Wanne-Eickel) konnten sich keine vorderen Platzierungen erspielen.

In der Mannschaftswertung belegte Dormagen den 1. Platz, gefolgt von der Mannschaft aus Wesel und Herten. Mit 19 Schlag auf der Eternitanlage gelang Michael Neuland (Dormagen) die beste Einzelrunde. Insgesamt dreimal konnte die Betonanlage in der Einzelrunde mit je 22 Schlag bezwungen werden.

Am Ende der Meisterschaft erhielt der MGC Wanne-Eickel Dank von Seiten der Teilnehmer und des NBV (Nordrhein Westfälischer Bahnengolfverband) für die gute und problemlose Durchführung der sportlichen Veranstaltung sowie die gute Verköstigung.

Ein besonderer Dank gielt den vielen ehrenamtlichen Helfern des Vereins für die geleistete Unterstützung während der Turniertage und im Vorfeld, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre. 

Hier die  Ergebnisliste.

Susanne Niepel bei der Siegerehrung

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 09. Mai 2017 um 22:16 Uhr